Neue PV-Anlage gefällig?

Sobald die Sonne scheint, produziert eine Photovoltaikanlage Strom. Erzeugt die Anlage mehr Strom, als verbraucht wird, werden die Überschüsse ins Stromnetz eingespeist und durch das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) vergütet.

Der Eigenverbrauch kann durch einen optionalen Stromspeicher deutlich erhöht und damit die Stromkosten noch spürbarer gesenkt werden. So wird nicht verbrauchte Energie zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt selbst genutzt werden.

Planung Photovoltaikanlage

Nach abgeschlossener Beratung und Analyse der jeweiligen Bedürfnisse für Eigenheim, Gewerbe, Landwirtschaft, Kommune oder Industrie, sowie dem Aufmaß der zur Verfügung stehenden Dachfläche(n), erstellen wir mit Hilfe einer speziellen Software die Planung, das Angebot inkl. Rentabilitätsberechnung einer wirtschaftlich optimal ausgelegten Photovoltaikanlage.

Ebenso unterstützen wir unsere Kunden während der Finanzierungsphase, übernehmen nach Beauftragung alle Formalitäten für die Anmeldung beim zuständigen Netzbetreiber und stehen nach Installation, Inbetriebnahme, Zählersetzung, Abnahme und Einweisung als kompetenter Partner zur Seite.

optional: mit Stromspeicher

Die Dimensionierung eines Stromspeichers orientiert sich überwiegend am nächtlichen Stromverbrauch. Dieser liegt erfahrungsgemäß bei einem typischen Haushalt bei ca. 3 – 5 kWh (z. B. durch Kühl- und Gefrierschrank, Beleuchtung, Heizungspumpen oder Stand-by-Verbraucher). Bei einer gewerblichen Nutzung erfolgt die Dimensionierung entsprechend der Gegebenheiten.

Der Stromspeicher sollte am nächsten Morgen möglichst bis zur maximalen Entladetiefe entladen sein, damit er wieder vollladefähig ist. Die intelligente Steuerung des Speichers ist der Energiemanager; er generiert über das Internet die Wetterprognosen der kommenden Tage. Aus dem gespeicherten Nutzerverhalten und den zu erwartenden Sonnenstunden ermittelt der Energiemanager selbstständig die optimale Be- und Entladung des Stromspeichers.

Ist der Speicher voll geladen und steht noch immer selbst erzeugter Strom zur Verfügung, so wir dieser in Netz eingespeist. Der ins Netz eingespeiste Strom wird mit einem sogenannten Zweirichtungszähler erfasst, welcher dann nach EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) vergütet.

Der Speicher ist auch mit einer Systemerweiterung als „notstromfähige“ Variante verfügbar. Bei Stromausfall schaltet das System dann vom Netzbetrieb auf Inselbetrieb um.

 

Sie interessieren Sie für eine neue Photovoltaikanlage oder wünschen ein persönliches Gespräch? Dann senden Sie uns über das Kontaktformular Ihre Anfrage – wir rufen Sie zurück! Oder rufen Sie uns direkt an (Kontaktdaten) und lassen sich unverbindlich beraten.